Jetzt teilen!  — Designprozess der mobilen Talentry App

Wie man den Wert für mobile Benutzer steigert, indem man eine native App mit verändertem Funktionsumfang für eine bereits responsive Web-App erstellt. Read this article on medium.com Designing for mobile - Talentry App

Projekt und Zielsetzung

Das Münchner Start-Up Talentry hatte sich zum Ziel gesetzt eine App für Smartphones zu entwickeln. Als Grundlage sollte die bereits vorhandene Web-App dienen. Der Funktionsumfang sollte jedoch mit zusätzlichen Nutzen für mobile Anwender aufgewertet werden.

Talentry betreibt eine digitale Mitarbeiterempfehlungsplattform als Software-as-a-Service für mittlere bis große Unternehmen. Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit neue ausgeschriebene Stellen praktisch über soziale Medien zu teilen oder Bekannte aus ihrem Netzwerk digital zu empfehlen. Talentry tracked die Conversions und ermöglicht dem Unternehmen eine Entscheidungsgrundlage, um seine Mitarbeiter zu entlohnen. Ich half Talentry zu diesem Zeitpunkt als User-Experience-Designer und Digital-Product-Consultant.

Da die App selbst und ihre Verwendung durch Nutzer für das Unternehmen als Hypothese eingeordnet wurde, plante das Unternehmen die Umsetzung mit einer externen App-Entwicklungsagentur. Ich setze mir zum Ziel, Nutzer getestete und umsetzbare Userflows sowie Interfaces für alle Beteiligten zur Verfügung zu stellen.

 

Recherche

Für Produktentscheidungen empfahl ich, als Persona Nutzer auszuwählen, die die Software zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als einmal pro Woche verwendeten. Ich setzte zum Ziel Benutzerinteraktionen auszuwählen, die Empfehlungen von unterwegs zu tätigen und zu verfolgen, ermöglichten.

Ich begann mit Anwenderdaten-Analysen um mehr über Softwareanforderungen für unsere ausgewählte Person herauszufinden. Ich studierte Webanalytics-Daten, indem ich Benutzer verschiedener Kunden-Instanzen der Plattform auswählte, die die Software mehrmals pro Woche nutzten. Wir befragten Talentry Nutzer per E-Mail und rekrutierten einige von Ihnen für qualitative Nutzerinterviews zu ihrer Nutzung der Talentry-Software.

Am Ende definierte ich drei User-Insights:

  • Die Ziel-Persona empfahl eine offene Position mehr als einmal und über unterschiedliche Kommunikationskanäle.
  • Sie nutzen Social-Sharing mehr als direkte Empfehlungen von Freunden und Kollegen
  • Jedoch, direkte Empfehlungen führen zu besseren Ergebnissen der Bewerber im Bewerbungsprozess

Prototyping und Tests

Basierend auf diesem Wissen formulierte ich die Anforderungen für die geplante App.

  • Mehrfaches Teilen neuer offener Stellen für mobile Benutzer muss schneller und einfacher werden.
  • Bereitstellung neuer Tools zum Ansehen und Verwalten von Shares und Empfehlungen für freie Stellen.
  • Besseren Einblick bieten, dass direkte Empfehlungen zu besseren Ergebnissen im Bewerbungsprozess führen.

Mit diesen Anforderungen erstellte ich nun Wireframes, Prototypen und Designvariationen aufgebaut. Ich überprüfte die Ergebnisse durch Usabilitytests mit talentry-Nutzern und integrierte die gesammelten Testergebnisse.

Übergabe

Ich integrierte unterschiedliche Talentry Mitarbeiter in den Spezifizierungsprozess, um ein umsetzbares Konzept für die App-Entwickler bereit zustellen. Ich holte frühzeitig Feedback der API-Entwickler ein, um die Designs zu überprüfen und technologische Änderungsanfragen vorzubereiten.

Um unsere bestehenden Nutzer einfach für die App zu gewinnen, entwickelte ich einen einfachen Anmeldeprozess und eine Tour, um die neuen Funktionen vorzustellen. Ich übergab die Designs nach Android und Material-Design Richtlinien an die umsetzende Agentur.

Fazit

Die App startete und wurde zu einem Erfolg - Unsere Zielgruppe tat, was wir geplant hatten. Sie fingen an die App häufiger als die Website zu nutzen.

Es war eine spannende Einsicht, wie einfach das Konzept verstanden wurde, indem sie sich jeder die Userflows ansah. Die Funktionalität war auf einem Blick verständlich und diente sehr gut als Gesprächsgrundlage

KONTAKT