SAP hybris techné

Designrichtlinien und Komponentenbibliothek für das User-Interface für SAP „Hybris as a service“ (YaaS).
Read this article on medium.com SAP hybris techné

Projekt und Zielsetzung

YaaS, war eine SAP Hybris Micro-Services-Cloud-Plattform. Die Plattform ermöglichte Entwicklern, UI-Komponenten und Module für Commerce-Microservices selbst an zu legen, um so den bestehenden Software-Umfang zu erweitern. Unterschiedliche Teams arbeiteten an verschiedenen internationalen Standorten an der gleichen Software, und sollten die gleiche Benutzererfahrung für die Anwender bieten. Ich arbeitete als User-Experience-Designer und Product-Owner für SAP Hybris techné.

Techné - Designrichtlinien

Das Ziel von SAP Hybris techné war eine Benutzeroberfläche für die eigentliche Software YaaS bereit zustellen. Techné war eine Dokumentation von Designrichtlinien, basierend auf Twitter-Bootstrap-Interface-Komponenten.

Meine Rolle

Meine Rolle während ich bei SAP Hybris an diesem Projekt arbeitete gestaltete sich unterschiedlich. Vom Product-Owner über User-Experience-Designer bis zum Evangelisten und Teil der Qualitätsüberprüfung der Ergebnisse anderer Teams.

  • Als Product-Owner hatte ich die Verantwortung dafür, neue Funktionen zu priorisieren, User-Stories zu schreiben und diese mit meinem Team aus Frontend-Entwicklern und Designern umzusetzen.
  • Als UX-Designer Mockups, für das Core-Produktteam, zu erstellen.
  • In beiden Rollen war ich verantwortlich für das Zusammentragen der Anforderungen anderer Designer, die auch an Kernfunktionalitäten des Produkts arbeiteten. Sicherzustellen, dass alle gleich informiert waren, war entscheidend, um das Produkt zum Erfolg zu führen.
  • Ich dokumentierte die Richtlinien und schrieb Release-Notes zu den Funktionsänderungen, um den Projektumfang und die Änderungen zu jederzeit für alle Anwender verständlich zu machen. Darüber hinaus präsentierte ich den Projektfortschritt in Software-Reviews unternehmensweit und war Teil des Q & A-Prozesses zur Überprüfung der Ergebnisse der anderen Teams.

Erkenntnisse und Ergebnisse

Ich hatte eine spannende Erfahrung und lernte in kurzer Zeit viel. Die verschiedenen Stakeholder auf der einen Seite zusammenzubringen, Einsichten meiner User-Experience-Design Kollegen einzusammeln und die Komponentenbibliothek für verschiedene Teams von Polen bis in die USA bereitzustellen, veränderte meine Sicht auf verteilte Designsysteme, Komponenten und standardisierte Benutzeroberflächen.

KONTAKT